Angebote zu "Trail" (13 Treffer)

Der staubige Sattel (eBook, ePUB)
2,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Western von W. W. Shols Der Umfang dieses Buchs entspricht 125 Taschenbuchseiten. In Dawson treffen Tex Carrigan und seine Crew auf Larry Lester. Weil dieser seinen Vormann Steve Jordan vor einem wild gewordenen Pferd bewahrt, bietet der Trailboss Lester an, beim Trail von über tausend Longhorns zum Colorado River mitzureiten. Als unterwegs ein Sheriff auftaucht, verschwindet Larry Lester ohne weitere Erklärung. Kurz darauf wird die Mannschaft von Banditen überfallen und eine Stampede treibt die Rinderherde auseinander - dabei sterben gute Sattelpartner. Ein Zeuge hat den Mörder gesehen: Es war Larry Lester - Tex Carrigan und seine Trailmänner schwören Rache!

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Sammelband 10 Western - Longhorn Trail und ande...
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Sammelband 10 Western - Longhorn Trail und andere Wildwestromane Dieses Buch enthält folgende Western: Larry Lash: Rinder führ Fort Sutter Joachim Honnef: Procters Ultimatum Pete Hackett: Ein Rudel Bluthunde Pete Hackett: Bis zum letzten Tropfen Blut Pete Hackett: Tag der Abrechnung Pete Hackett: Longhorn-Trail Pete Hackett: Die lange Jagd Pete Hackett: Für Recht und Gesetz Pete Hackett: Ich hol dich aus der Hölle, Bonny Pete Hackett: Sharons Rache Als Kid Danagan Major Curtys Auftrag annahm, ahnte er noch nicht, dass der Trail nicht nur der steckengebliebenen Herde und den vier Planwagen galt, sondern dass sich ihm Schwierigkeiten von unübersehbarer Tragweite entgegenstellen würden. Kid wusste genau, dass weder ihm noch seiner erprobten Treibherdenmannschaft von irgendeiner Seite Hilfe entgegengebracht werden konnte, und somit gab es für ihn nur einen Grundsatz: Retten, was zu retten war. Ohne Rücksicht darauf, dass der Winter vor der Tür stand, dass das Treiben für ihn und seine Leute bereits beendet war, und dass die Armee in dieser Sache keinen Finger krümmen konnte. Doch er blieb im heißen Sattel, trotzte Allem, was sich ihm entgegen stellte.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 06.03.2018
Zum Angebot
G.F. Barner 37 - Western - Arizona-Trail
1,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Packende Romane über das Leben im Wilden Westen, geschrieben von einem der besten Autoren dieses Genres. Begleiten Sie die Helden bei ihrem rauen Kampf gegen Outlaws und Revolverhelden oder auf staubigen Rindertrails. Interessiert? Dann laden Sie sich noch heute seine neueste Story herunter und das Abenteuer kann beginnen. Joe! Hallo, sagte Clayd knapp. Er reckte sich etwas, ein Mann von über sechs Fuß Größe, der meist zusammengesunken auf Indianerweise im Sattel saß. Kaycee war also hier? Ja, brachte Nicholls mühsam heraus. Die Furcht war noch nicht aus seinem Gesicht verschwunden. Er kannte Joe Clayd und wußte, wie gefährlich es sein konnte, diesen großen, schweigsamen Mann zu reizen. Wir haben ihn zum Doc gefahren. So, warum? Sydney Mercer war hier, Clayd, stieß Nicholls durch die Zähne. Kaycee lud gerade auf, Mercer kam herein. Weiß verdammt nicht, woher er so schnell erschien. Er beschimpfte nicht Kaycee, wenn man davon absieht, daß er ihn einen Speichellecker und Hundesohn nannte, er beschimpfte dich auf eine verdammt schmutzige Art und Weise, bis Kaycee ihm sagte, er solle sein verdammtes, ungewaschenes Maul halten. Danach redeten sie ein wenig wilder, bis Kaycee genug hatte und auf Mercer los ging. Er landete wirklich den ersten Schlag, und Mercer fiel um. Allerhand für das Leichtgewicht Kaycee, stellte Clayd so kühl fest, als hätte er über das Wetter gesprochen. Und dann? Nun, Mercer flog gegen den Wagen, aber er zog seinen Revolver. Er war ein wenig schneller als Kaycee. Seine Kugel traf Kaycee in die linke Schulter. Es war Zeit für deinen Mann aufzuhören oder getötet zu werden. Und was hast du getan? Ich nahm meine Schrotflinte. Daraufhin hatte Syd Mercer genug und ging weg. Aber er schwor, er würde euch beide umbringen. Schließlich hättet ihr seinen kleinen Bruder auf dem Gewissen. Solange er den Tod seines Bruders nicht gerächt hätte, könnte er nicht ruhig schlafen. Das war es so ungefähr, Joe. G. F. Barner ist legendär wie kaum ein anderer. Seine Vita zeichnet einen imposanten Erfolgsweg, wie er nur selten beschritten wurde. Als Western-Autor wurde er eine Institution. G. F. Barner wurde quasi als Naturtalent entdeckt und dann als Schriftsteller berühmt. Sein überragendes Werk beläuft sich auf 764 im Martin Kelter Verlag erschienene Titel. Seine Leser schwärmen von Romanen wie Torlans letzter Ritt, Sturm über Montana und ganz besonders Revolver-Jane. Der Western war für ihn ein Lebenselixier, und doch besitzt er auch in anderen Genres bemerkenswerte Popularität. So unterschiedliche Romanreihen wie U. S. Marines und Dominique, beide von ihm allein geschrieben, beweisen die Vielseitigkeit dieses großen, ungewöhnlichen Schriftstellers.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 06.02.2018
Zum Angebot
Die großen Western 170 - Trail der rauchenden C...
1,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Reihe präsentiert den perfekten Westernmix! Vom Bau der Eisenbahn über Siedlertrecks, die aufbrechen, um das Land für sich zu erobern, bis zu Revolverduellen - hier findet jeder Westernfan die richtige Mischung. Lust auf Prärieluft? Dann laden Sie noch heute die neueste Story herunter (und es kann losgehen). Der Hauch der Wildnis umgab ihn noch, als er in die Stadt hineinritt. Cheyenne blickte sich in diesem jämmerlichen Nest um und fand, dass es verschlafen wirkte. Doch da sah er schon einen kleinen Mann im hohen Bogen durch die Schwingtür eines Saloons fliegen und in den Straßenstaub rollen. Das Zweite, was er sah, war ein Glas Milch, das diesem Mann folgte. Stöhnend richtete sich der kleine Mann auf den Knien auf. Er sah die Beine eines Pferdes. Langsam hob er den Blick und sah Rascal Cheyenne im Sattel sitzen, fast nur in weiches Leder gekleidet. Das hagere, knochige Gesicht des Reiters verzog sich nicht einmal. Er war schlank, sehnig und zäh. Als er nun auch noch aus dem Sattel stieg, erinnerten seine Bewegungen an die eines erfahrenen, narbigen und stets wachsamen Wolfes.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
G.F. Barner 48 - Western - Trail-Männer
1,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Packende Romane über das Leben im Wilden Westen, geschrieben von einem der besten Autoren dieses Genres. Begleiten Sie die Helden bei ihrem rauen Kampf gegen Outlaws und Revolverhelden oder auf staubigen Rindertrails. Interessiert? Dann laden Sie sich noch heute seine neueste Story herunter und das Abenteuer kann beginnen. Der Zug Nummer 173 zieht durch die Nacht. Der stählerne Schienenstrang liegt im fahlen Laternenlicht. Und Gord, der aus dem Fenster nach vorn blickt, sieht die Strecke vor sich. Sie fahren auf der Station Kruse an der Houston and Austin Central Rail Road zu. Gord sieht plötzlich eine Laterne. Es ist die rote Warnsignal-Laterne, die im Kreis geschwungen wird. »Halt!« japst Gord scharf und bringt mit seinen Worten den Heizer dazu hochzufahren. »Halt, verdammte Geschichte, das Warnsignal!« Der Zug hat zwar nicht mehr als 35 Meilen Stundengeschwindigkeit, aber nun muß er nach knapp 200 Yards zum Stehen gebracht werden. Gord legt die Bremse ein. Der Heizer ist hoch, hält sich am Griff des Reglers fest und wird trotzdem nach vorn geworfen, als die Bremsen greifen. In einem Wagen stürzt ein Sattel herab und einem Mann genau auf den Kopf. Dann fliegt der Mann gegen ein Mädchen von etwa 19 Jahren und braucht einige Sekunden, ehe er sich wieder aufraffen und entschuldigen kann. Dann vernimmt man das Geschrei des kleinen Mannes, der in der Ecke gesessen hat. Der kleine dicke Mann ist nicht mehr da. G. F. Barner ist legendär wie kaum ein anderer. Seine Vita zeichnet einen imposanten Erfolgsweg, wie er nur selten beschritten wurde. Als Western-Autor wurde er eine Institution. G. F. Barner wurde quasi als Naturtalent entdeckt und dann als Schriftsteller berühmt. Sein überragendes Werk beläuft sich auf 764 im Martin Kelter Verlag erschienene Titel. Seine Leser schwärmen von Romanen wie Torlans letzter Ritt, Sturm über Montana und ganz besonders Revolver-Jane. Der Western war für ihn ein Lebenselixier, und doch besitzt er auch in anderen Genres bemerkenswerte Popularität. So unterschiedliche Romanreihen wie U. S. Marines und Dominique, beide von ihm allein geschrieben, beweisen die Vielseitigkeit dieses großen, ungewöhnlichen Schriftstellers.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Wyatt Earp Staffel 2 - Western - E-Book 11-20
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

-Staffel 2- Hier erhalten Sie weitere zehn Folgen in einer Ausgabe! Serienbeschreibung: Vor seinem Colt hatte selbst der Teufel Respekt! (Mark Twain) Der Lieblingssatz des berühmten US Marshals: Abenteuer? Ich habe sie nie gesucht. Weiß der Teufel wie es kam, dass sie immer dort waren, wohin ich ritt. Diese Romane müssen Sie als Western-Fan einfach lesen! E-Book 11: Pokerface Holliday E-Book 12: Gunman in Dakota E-Book 13: King Bell E-Book 14: Rinder für Dodge City E-Book 15: Der Bluffer E-Book 16: Bullpeitschen-Jack E-Book 17: Gewitter am Cimarron E-Book 18: Wolfsruf E-Book 19: Wyoming Trail E-Book 20: Im Jacarilla-Sattel

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Schottland
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Dudelsack, die karierten Röcke, der Malt-Whisky, die Castles, das Ungeheuer von Loch Ness - wer von einer Reise nach Schottland zurückkommt, kann einiges erzählen. Vor allem als Motorradfahrer. Denn im Sattel eines Bikes erfährt man im wahrsten Sinne des Wortes den Charakter dieser Region am intensivsten. Da gibt es die Highlands zu entdecken, die Lowlands, die Hebriden, den Lake District, den Kaledonischen Graben, Edinburgh und den Whisky-Trail. Als Schottland-Liebhaber kennt Autor Andreas Hülsmann dieses Land wie seine Westentasche. Er präsentiert dem Leser nicht nur die besten Motorradrouten Schottlands, sondern führt ihn auch in die kulturellen und landschaftlichen Besonderheiten ein.

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Wyatt Earp 99 - Western - Nebraska Passage
1,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor seinem Colt hatte selbst der Teufel Respekt! (Mark Twain) Der Lieblingssatz des berühmten US Marshals: Abenteuer? Ich habe sie nie gesucht. Weiß der Teufel wie es kam, dass sie immer dort waren, wohin ich ritt. Diese Romane müssen Sie als Western-Fan einfach lesen! Der alte Rancher reichte seinem Vormann die Hand und blickte ihm in die Augen. »Ich weiß, daß es ein harter Trail ist, Tom, aber ich vertraue auf Sie. Wenn Sie den North Platte geschafft haben, schicken Sie mir bitte eine Nachricht.« Der riesige Vormann drückte die Hand seines Herrn und zog sich dann in den Sattel. »Wir werden es schon schaffen, Mr. Baker. Dodge City liegt ja noch in der Welt.« Damit ritt er von der Straße weg, zu der schon ziehenden Herde hinüber, über der eine gewaltige Staubwolke schwebte.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Western Sammelband 4 Romane: Wie eine Ladung Dy...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Western Sammelband 4 Romane: Wie eine Ladung Dynamit und andere Western Vier Western in einem Band von Alfred Bekker & Pete Hackett & W.W.Shols Männer im Kampf um Recht und Rache - drei knochenharte Western Romane von Top-Autoren des Genres. Stories aus einer Zeit, in der der Colt regierte und die Luft bleihaltig war. Dieses Buch enthält folgende Romane: W.W.Shols: Der staubige Sattel Alfred Bekker: Farley und die Rancherin Pete Hackett: Ich hol dich aus der Hölle, Bonny Pete Hackett: Chad Everett - Wie eine Ladung Dynamit In Dawson treffen Tex Carrigan und seine Crew auf Larry Lester. Weil dieser seinen Vormann Steve Jordan vor einem wild gewordenen Pferd bewahrt, bietet der Trailboss Lester an, beim Trail von über tausend Longhorns zum Colorado River mitzureiten. Als unterwegs ein Sheriff auftaucht, verschwindet Larry Lester ohne weitere Erklärung. Kurz darauf wird die Mannschaft von Banditen überfallen und eine Stampede treibt die Rinderherde auseinander - dabei sterben gute Sattelpartner. Ein Zeuge hat den Mörder gesehen: Es war Larry Lester - Tex Carrigan und seine Trailmänner schwören Rache! Cover: Firuz Askin

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Cassidy 12 - Erotik Western - Treck der Verzwei...
1,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Cassidy streift durch die Geschichte des amerikanischen Westens und ist zur Stelle, wo man seine Hilfe benötigt. Cassidys Wirkung auf Frauen verleiht seinen Abenteuern zusätzlich erotische Spannung, die man in Western so bisher nicht kannte. Trail-Town, eine Rinderstadt in Kansas, Ende April 1882. Gleißendes Sonnenlicht strahlte vom Himmel und legte sich über die Verladecorrals, die etwas außerhalb der Rinderstadt lagen. Die Luft war erfüllt von Hitze und Staub. Staub, der in Fontänen in den Himmel stieg und die Cowboys einhüllte wie Nebel, während sie mit lauten Rufen und Schreien die Rinder nacheinander in die Corrals trieben. Cassidy saß im Sattel seines Schwarzen, drehte sich aus den letzten Krümeln seines Tabakbestandes eine dünne Zigarette und ließ seine rotgeränderten Augen über das Geschehen schweifen. Noch etwa eine halbe Stunde, dann wären die Gehörnten in die Corrals ver frachtet. Ein hartes Grinsen zog sich über sein unrasiertes, staubbedecktes Gesicht. Oha, er wusste genau, was dann passieren würde. Sie würden in Trail-Town einfallen wie ein Schwarm wildgewordener Hornissen. Fünfzehn harte Trailmen, die gierig darauf warteten, die Hölle loszulassen. Es war ein mörderischer Trail, der hinter ihnen lag. Angeführt von einem Mann, der so hart und unduldsam war wie der Teufel selbst. Commodore Perry Owens.1) Ihm eilte bereits der Ruf eines legendären Revolverschützen voraus. Sie hatten Staub und Dreck gefressen. Und das nicht zu knapp. Beim Überschreiten des Colorados verloren sie ihren ersten Mann. Den jüngsten aus ihrer Crew. Tommy Barstow, gerade mal sechzehn Jahre alt. Er geriet in einen Strudel, niemand konnte ihm helfen. Mit ihm ertranken vierzig Rinder. Zweimal kämpften sie gegen kriegerische Comanchen, und an der Grenze zu Kansas forderten Banditen hohen Wegzoll. Zu hoch, wie Owens fand. Dennoch bekamen sie ihn.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot