Angebote zu "Classics" (2 Treffer)

Charlie Daniels - Nighthawk (CD)
€ 17.95 *
zzgl. € 3.99 Versand

(2016/Cedar Creek) 10 tracks. Charlie Daniels 2016er CD. Nighthawk ist ein Tribut an die Arbeits- und Lebensweise der Cowboys - harte Arbeit und endlose Stunden im Sattel.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Various - 1000 Nadelstiche - Vol.07, Country & ...
€ 15.95
Angebot
€ 13.95 *
zzgl. € 3.99 Versand

1-CD mit 52-seitigem Booklet, 30 Einzeltitel, Spieldauer 78:12 Minuten. 1000 Nadelstiche, Folge 7 (More Country) Das komplette Song-Angebot aus dem Buch ´1000 Nadelstiche´ umfaßt viele hundert Titel – interpretiert von etablierten Mega-Stars und von Nobodys, die sich national wie international niemals haben entscheidend durchsetzen können. Im Repertoire stehen Kompositionen, deren Originalfassungen Chart-Hits gewesen sind, neben Auftragskompositionen ohne englischsprachige Vorlage. Und aus dieser Materialfülle gibt es Arbeiten in allen nur denkbaren stilistischen Richtungen: Beat, Pop, Twist, Surf, Hully Gully, Soul, Folk, Rock’n’Roll, Country – die Liste ist endlos. Um dies alles übersichtlich(er) zu kanalisieren, hatten wir mit Folge 2 begonnen, Sortierungen vorzunehmen. Die jetzt vorliegende Folge 7 rundet – wenn nicht im Nachhinein überraschend Neuzugänge auftauchen sollten – den umfangreichen Bereich der Sattel-Schlepper ab. So findet seinen Abschluß, was auf der einstimmenden Folge 1 mit Wer kennt den Weg begonnen hatte und auf Folge 2 mit zwei weiteren Titeln fortgesetzt worden war. Die Lieder In Virginia, Viel zu spät und Wo ist zu Hause, Mama beenden jetzt das Kapitel Johnny Cash, der mit insgesamt sechs deutschsprachigen Liedern zu den Groß-Anbietern der Country & Western-Szene zählt. Genau wie die Anita Kerr Singers: Dieses Ensemble, neben seinen eigenen Einspielungen immer wieder auch von Kollegen für den stimmlichen Rückraum verpflichtet, ist in der CD-Reihe ´1000 Nadelstiche´ nunmehr sogar mit acht Songs in deutscher Sprache vertreten. Ungewöhnlich dabei: Zwischen der Veröffentlichung ihrer dritten Single I´m Happy Baby und dem voraussichtlichen Schlußpunkt Schön ist der Morgen / Morgen ist es schon zu spät lagen volle zehn Jahre Pause (1965/1975) – eine Unterbrechung, die der gesanglichen Potenz der Formation keinerlei Abbruch tat. Auch die Fans von Jody Miller sind versorgt: Nach Was für ein Tag / Liebelei hat keinen Sinn (enthalten auf Folge 2) ergänzen hier beide Seiten ihrer zweiten Single in deutscher Sprache, Sei mein Mann und Jetzt geh´n uns´re Sterne auf, den Miller-Katalog. Selbst vielbeschäftigte Profi-Texter wie Jean Nicolas (= Camillo Felgen) und Joachim Relin konnten nicht verhindern, daß dieser Veröffentlichung kein größerer Erfolg beschieden war. Das Original der A-Seite, Be My Man, war schon in den USA weder in den Pop- noch in den Country-Charts zu finden gewesen. Hinter dem Komponisten-Pseudonym der B-Seite (Bert Olden) steckte der Kölner EMI-Produzent Otto Demler, der Mitte der sechziger Jahre außerdem als ´Sprachhelfer´ bei deutschen Aufnahmen der Beatles und von Wanda Jackson tätig gewesen war. Gleich mit vier Titeln ist Country-Star Bobby Bare auf der vorliegenden Kopplung vertreten. US-Originalversionen seiner insgesamt sechs Songs auf Deutsch sucht man vergebens, bei allen handelt es sich um eigens für den Mann aus Ohio gezimmerte Neuschöpfungen. Mit Fini Busch, Kurt Hertha, Hans Bradtke, Günter Loose und Kurt Feltz war die Creme der hiesigen Texter für diese Songs verpflichtet worden, die sämtlich von 1965 stammen – einem Jahr, in dem Bare (nach vorherigen Erfolgen) nicht mehr in den US-Pop-Charts vertreten war. Der offenkundige Versuch, statt dessen den deutschen Markt als Nebenschauplatz zu nutzen, brachte nur einen Teilerfolg: Lediglich Alle glauben, daß ich glücklich bin gelang der Sprung in unsere Hitlisten (höchste Plazierung: Rang 26). Im Jahr darauf wurde Jim Ed Brown von der RCA ausgewählt, die deutschen Fans in deren heimischem Zungenschlag (sämtlich erdacht von Kurt Feltz) direkt anzusprechen. Beide Singles, Golden Girl (Blonde Träume) / Schöne Mädchen, die können nicht treu sein und Mikey / Renate und Karin, sind rund 35 Jahre nach ihrem Erscheinen nur noch schwer auffindbar. Für den Country-Star aus Sparkman, Arkansas, waren diese vier Songs allerdings nur bedingt Premieren in einer anderen Sprache. Schon auf einer früheren Single, I Heard From A Memory Last Night, hatte Brown einen Deutsch-Englisch-Mix probiert. Im Juli 1965 war das Original bis auf Position 33 der amerikanischen Billboard-Country-Charts geklettert. Wer bislang dachte, mit I Remember You und So leicht lernt man das Jodeln die beiden einzigen Songs von Frank Ifield in deutscher Sprache zu besitzen, liegt falsch. Der Engländer aus Coventry, später nach Australien übergesiedelt, hatte zwei weitere Titel aufgenommen, die von seiner Plattenfirma jedoch nicht auf den Markt geworfen wurden. Im Rahmen der

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot